Presse Metabo Schweiz
Aktuell

Schnellsuche



 
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

RSS-Service

Wenn Sie über einen RSS-Feed-Reader verfügen finden Sie hier unsere aktuellsten Nachrichten auch als RSS-Feed.

Aktuellste Meldungen

Lackfräse zur effizienten Restauration

Nürtingen, Januar 2011: Um Lacke und Farben abzutragen, nutzen viele Handwerker klassische Schleifgeräte. Viel effizienter ist eine auf dem Markt einzigartige Spe¬zialmaschine von Metabo: die Lackfräse LF 724 S. Sie entfernt Beschichtungen von ebenen Holz- und Kunststoffflächen und ist somit ideal zum Renovieren von Fenstern, Türen, Treppen oder Möbeln. Zur Bearbeitung von unbehandeltem Holz ist die Lackfräse ebenso geeignet wie zur Astloch- oder Harzgallenreparatur von Parkett. Ein weiteres Einsatzgebiet ist das Ebnen von Flächen wie zum Beispiel ausgetretenen Treppenstufen. Dank ihres 710-Watt-Motors mit hoher Leistungsreserve und ihrem palloidverzahnten Hochleistungsgetriebe erreicht die LF 724 S pro Minute eine maximale Leerlaufdrehzahl von 10.000 Umdrehungen. Das Ergebnis ist eine hohe Abtragleistung. Im Vergleich zur herkömmlichen Schleiftechnik erzielen Anwender eine Zeitersparnis von bis zu 70 Prozent. Zudem sparen sie Materialkosten, weil sie Schleifmittel nur noch für den letzten Schliff benötigen – somit kann sich der Kaufpreis der Maschine schon innerhalb eines Tages amortisieren.

Mit vier Messern axial und radial fräsen
Gefräst wird mit insgesamt vier Hartmetall-Wendemessern – zwei an der Unterseite und zwei an den Seiten der Maschine. Die unteren Messer tragen mit einem Schneidenflugkreis von 80 mm das Material großflächig ab. Sie können mithilfe eines Kombischlüssels stufenlos auf eine axiale Frästiefe von 0 bis 0,3 mm eingestellt werden. So passt sich die Maschine optimal der jeweiligen Schichtdicke an. Die seitlichen Messer ermöglichen, zeitgleich eine weitere Fläche mit einer radialen Frästiefe von 0,15 mm zu bearbeiten. Deshalb ist die LF 724 S sehr gut zum Bündigfräsen oder zum Be¬arbeiten von Falzen geeignet. Um die seitlichen Messer zu nutzen, muss der Handwerker nur die entsprechenden Schutzklappen öffnen.

Robuste Technik für die Baustelle
Als Profigerät hält die Lackfräse auch starken Beanspruchungen stand. Das Getriebe ist durch ein stabiles Gehäuse aus Aluminiumdruckguss gut geschützt, und ein Wicklungsschutzgitter macht den Marathon-Motor besonders unemp¬findlich gegen abrasive Einwirkungen von Staub. Die vier Messer haben eine hohe Standzeit. Sie lassen sich mithilfe des Kombischlüssels drehen und so vierseitig verwenden. Um Anwender und Maschine wirksam zu schützen, ist die Lackfräse mit einer Metabo S-automatic Sicherheitskupplung ausgestattet. Blockiert das Gerät beispielsweise beim Kontakt mit einem Nagel, unterbricht die Sicherheitskupplung die Kraftübertragung des Motors auf das Werkzeug und schützt so den Anwender.

 
Die Vibrationen sind auf ein Minimum beschränkt. So schafft der Handwerker ein großes Pensum, ohne zu ermüden. Für eine saubere Arbeitsumgebung kann er die Lackfräse an ein Absauggerät anschließen – das passende Verbindungsstück wird mitgeliefert. Zu der 2,6 kg leichten Maschine gehören außerdem ein Kunststoffkoffer, vier Hartmetall-Wendemesser, ein Vorstecher und ein Kombischlüssel. Funktionsweise und Vorteile der Lackfräse werden auch in einem Film auf der Metabo-Website (www.metabo.de
 Produkte  Anwendungsvideos) erläutert.

Diese Presseinformation samt Bildern finden Sie auch im Internet unter  www.presseforum.cc


Download:
Pressetext


Bilder:
Anwendungsbild der Lackfraese LF 724 S.jpg

Produktbild der Lackfraese LF 724 S.jpg



Mit der Lackfräse LF 724 S – einem Spezialgerät nur von Metabo – lassen sich Lacke und Farben dreimal effizienter abtragen als mit herkömmlichen Techniken.




Die LF 724 S ist sehr gut zum Bündigfräsen oder zum Bearbeiten von Falzen geeignet. Um die seitlichen Messer zu nutzen, braucht der Handwerker nur die Schutzklappen zu öffnen. Quelle: Metabo